Zahnprophylaxe

Liebe Patientin, lieber Patient,

die Vorsorge zur Vermeidung von Karies und Parodontitis besitzt in unserer Praxis einen besonders hohen Stellenwert. Dazu bieten wir Ihnen ein individuelles Ihrem Risikoprofil entsprechendes Prophylaxe-Programm an.

Zahnprophylaxe – Warum? Länger gesund dank individueller Zahnprophylaxe bzw. professioneller Zahnreinigung (PZR): Die aktuellste wissenschaftliche Studie zur deutschen Mundgesundheit (DMS IV) zeigt: Immer mehr Erwachsene leiden an einer Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Die Folgen dieser ernst zu nehmenden Erkrankung reichen von der Zahnlockerung über den Zahnverlust bis hin zu schwerwiegenden Auswirkungen auf den ganzen Körper. So steigt das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Frühgeburten und für Folgeschäden bei Diabetikern.

In unserer Zahnarztpraxis reinigen geschulte Mitarbeiterinnen die erreichbaren Zahnoberflächen von allen schädigenden Auflagerungen. Ohne diese professionelle Zahnreinigung entsteht häufig Karies oder auch eine Parodontitis (oft als Parodontose bezeichnet). Die Zahnprophylaxe ist somit die Basis für jegliche erfolgreiche zahnärztliche Behandlung.

Zahnprophylaxe – wie oft?

Dies hängt ganz von Ihrem individuellen Befund ab. Dazu führen unsere geschulten Mitarbeiterinnen eine wissenschaftlich anerkannte Risikoanalyse durch, die insgesamt sieben Kriterien berücksichtigt. Diese wird einmal jährlich erhoben. Daraus ergibt sich Ihre optimale Anzahl an Zahnprophylaxe-Behandlungen pro Jahr.

Zahnprophylaxe – Kosten?

Die professionelle Zahnprophylaxe gehört zu den sogenannten außervertraglichen Leistungen und wird nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) berechnet. Hierzu erhalten Sie von uns eine individuelle Vereinbarung.

Falls Sie irgendwelche Bedenken oder Ängste haben, sprechen Sie uns bitte darauf an. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihnen die Behandlung so angenehm wie möglich zu machen.
Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung!

Ihr Praxisteam
Dr. Susann Konrad

Die Bundeszahnärztekammer informiert Sie unabhängig im Internet unter: Bundeszahnärztekammer